Der Erneuerungsfond

Kennen Sie das? Die ersten wohligen Sonnenstrahlen locken Sie im Frühling nach draußen. Das Gefühl ist wunderschön. Wärme auf der Haut und eine Vegetation die neu erwacht. Der kritische Blick auf Ihr Wohneigentum bringt kurzfristig ein wenig Ernüchterung in die Frühlingseuphorie – der Herbst und Winter haben Spuren aller Art an Ihrer Immobilie hinterlassen.

Als Stockwerkeigentümer wissen Sie, dass Sie abgesichert sind für grössere Sanierungsarbeiten an der Gesamtliegenschaft. Den Fond haben Sie durch jährliche Einzahlungen anhand der Wertquote Ihrer Wohnung gespiesen und dadurch grössere finanzielle Belastungen durch Renovationen abgefedert.

Man kann davon ausgehen, dass die Lebensdauer für Fenster, Dach und Fassade in der Regel 25 bis 30 Jahre ist. Die Beiträge an den Erneuerungsfond betragen im Schnitt 0.3% bis 0.5% des Gebäudeversicherungswertes. Die Details der Fonds und deren Verwendung werden von der Eigentümerversammlung geregelt. Manchmal wird der Fond erst nach ein paar Jahren nach Erstellung der Liegenschaft geäufnet und wird beim Erreichen einer Höhe von ca. 3% bis 10% des Versicherungswertes angehalten bis grössere Erneuerungen anstehen.

Beim Kauf von Stockwerkeigentum werde ich öfters auf die hohe jährliche Belastung durch den Erneuerungsfond angesprochen. Im Vergleich zu den Belastungen beim freistehenden Einfamilienhaus, scheint die Eigentumswohnung teuer. Dass bei diesem Vergleich nicht Äpfel mit Äpfel verglichen werden ist klar. Auch wenn in der Regel beim Einfamilienhaus kein Erneuerungsfond angeäufnet wird, empfehle ich dies mindestens rechnerisch zu tun – der Bedarf an Sanierungsarbeiten wird so sicher kommen wie der Frühling jedes Jahr. Wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen empfehle ich Ihnen Ihre eigene „Versicherung“ aufzubauen. Ein Konto, das Sie monatlich oder vierteljährlich mit einem fixen Betrag speisen wird Ihnen in Zukunft den Frühlingsanfang noch heller erscheinen lassen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude an Ihrem Eigenheim

Kontaktformular

Falls Sie Fragen haben, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus, rufen an oder senden uns eine E-Mail.